background img
11327 Views

Spielen mit Welpen – aber richtig

Autor:

Gerade mit jungen Hunden sollte man ein „wildes“ Spiel vermeiden. Das „richtige“ spielen bestimmt mit unter der Gemütszustand des Hundes. Wenn mit dem Welpe wild gespielt wird, oder spielerisch gerauft wird, puscht ihn das nur hoch und es dauert bis er sich wieder beruhigt hat.

Von dieser Art zu spielen hat weder Ihr Welpe noch Sie was. Man sollte eine Art des Spielens wählen, bei dem Mensch und Hund ein Team bilden und gemeinsam Aufgaben meistern. Sinnvolles spielen schafft Selbstvertrauen, stärkt die Bindung und macht mutig!

Im Haus:

  • Zerrspiele – diese aber auch nicht zu wild. (Ihr Hund darf natürlich auch mal gewinnen.)
  • Lassen Sie Ihren Hund suchen, Nasenspiele sind sehr artgerecht. (Spielzeug oder Futter)
  • Seien Sie immer dabei und bestätigen Sie ihn, wenn er zum Erfolg gekommen ist. Er meistert eine Aufgabe und Sie teilen dieses Erlebnis mit ihm.
  • Geben Sie Ihrem Welpen ein paar „Denkaufgaben“, z.B. lassen Sie ihn raten in welcher Hand das Futter ist, etc.

Draußen:

  • Spielen Sie bitte kein Fangen mit Ihrem Hund, so lernt er vor Ihnen weg zu laufen.
  • Nutzen Sie lieber liegende Baumstämme zum balancieren und loben ihn für seinen Mut,
  • oder springen Sie mit ihm zusammen über Gräben, er lernt hierbei Ihnen zu vertrauen und zu folgen. (Nebenbei lernt Ihr Welpe Koordination.)
  • Wählen Sie Aufgaben aus, die zu meistern sind und bei denen sich ihr Vierbeiner nicht verletzt.

autor_lynn_garbrecht

Republished by Blog Post Promoter

Stichwörter:
· · · ·

Teile mit uns Deine Erfahrungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

ENGLISH VERSION